Schmetterlinge im Bauch machen auch nicht satt

Die Situation kennt wirklich jeder. Du siehst eine tolle Frau oder einen tollen Mann, doch Du traust Dich nicht die Initiative zu ergreifen. Mehrfach gehen die Blicke hin und her, doch keiner macht den ersten Schritt. Vielleicht ein kurzes „Tschüss“ und ein letztes Lächeln und ab nach Hause. Alleine, ohne Name, Nummer oder Emailadresse. Alles was man hat sind diese blöden Schmetterlinge im Bauch, die nun ein wenig Gas gaben. Fühlen sich toll an und tun gut, doch helfen die Dir weiter? Natürlich tun sie dies nicht.

Doch was hat man falsch gemacht? Es war doch ein toller Abend und man hat ihn oder sie ja getroffen. Es läuft also … Nein – es läuft nicht und Du musst Dir vorwerfen alles falsch gemacht zu haben, denn Du hast den anderen nicht angesprochen. Was hast Du denn zu verlieren? Nichts, denn Du hattest ja die Nummer auch vorher nicht. Und wenn Du nach einem Ansprechen Klarheit hast, dann treten die Schmetterlinge gar nicht oder auch zurecht auf.

Grundsätzlich ist doch so, dass jeder, der am Abend unterwegs ist, auch bereit ist angesprochen zu werden oder sich zumindest über ein Lächeln oder ein Kompliment. Der Spruch, dass sich Mädels in der angesagtesten Location der Stadt treffen, da sie mal wieder in Ruhe reden wollten, ist sowas von geschwindelt! Sie brezeln sich auf, um sehr gut auszusehen und nehmen sich vor alles und jeden abblitzen zu lassen? So ein Quatsch!

Wie dem auch sei – sprich den anderen an, sag ihm was Nettes. Du musst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Wenn Du es unverbindlich anstellst, wird er sich freuen und sich auf alle Fälle bedanken, geschmeichelt fühlen und zufrieden sein. Denn wer hört nicht gerne, dass er einem anderen gefällt. Danach weißt Du was Sache ist und kannst den Schmetterlingen ne Start- oder Schlafensinfo geben.

Vielleicht wartet der andere grade auf seinen Partner, vielleicht ist er nur zufällig heute in Deutschland. Vielleicht geht er lieber am anderen Ufer spazieren oder ist ganz einfach doof. Doch Du hast Dich getraut, einem anderen eine Freude gemacht und weißt wie der Hase läuft. Also tu es – sprich ihn an!

Ansprechen – das sagt sich so leicht und ist doch so schwer. Nein, ist es nicht! Das kann man üben. Wichtig sind dabei zwei Dinge.

Einerseits musst Du es so anstellen, dass es nicht aufdringlich ist, denn viele Singles reagieren auf schon oft gehörte Standards negativ. Dies bedeutet für Dich, dass Du Dir vorab Gedanken machen solltest, denn auch Spontanität sollte wohl überlegt sein.

Zum anderen musst es Du es unverbindlich anstellen, so dass ein vermeintliches Nein, ein Korb nicht an Deinem Ego kratzt, denn einen Korb mag niemand. Bekunde Dein Interesse, aber lass den anderen den entscheidenden Schritt machen.

Erfolg ist das Ergebnis aus Vorbereitung und Gelegenheit! Und der Partner, vielleicht hat sogar fürs Leben, sollte Dir doch ein wenig Vorbereitung wert sein. Also überleg Dir wie Du vorgehst und was Du sagst bzw. wie Du auf was reagieren möchtest.

Du brauchst Tipps dazu? Dann schau unser Seminar an.